SPD Haimhausen

14.12.2016

Michael Schrodi, SPD Bundestagskandidat für Haimhausen, startet mit neuem Internet-Angebot in den Wahlkampf

von Michael Kausch in Allgemein, Landkreis, Personen

Michael SchrodiDer Bundestagskandidat der SPD im Wahlkreis Dachau-Fürstenfeldbruck Michael Schrodi ist nicht nur in den beiden Landkreisen mit den Menschen vor Ort in Kontakt, seit dieser Woche können sich die Bürgerinnen und Bürger auch im Internet ein Bild vom ihrem SPD-Bundestagskandidaten machen: Die neue Online-Präsenz mit eigener Homepage und Facebookseite ist online:

„Mir ist es wichtig, mit den Menschen in unserem Landkreis ins Gespräch zu kommen. Auf meiner Homepage http://www.michael-schrodi.de und über meine Facebookseite https://www.facebook.com/m.schrodi können die Bürgerinnen und Bürger mehr über meine politischen Schwerpunkte erfahren“, so Michael Schrodi. „Ebenso wichtig ist mir aber, dass die Bürgerinnen und Bürger mir mitteilen können, welche Themen ihnen wichtig sind und wo sie sich Verbesserungen wünschen“, verdeutlicht Schrodi.

Die Internetpräsenz des SPD-Bundestagskandidaten wird ständig erweitert und ergänzt. Es lohnt sich also, vorbeizuschauen.


18.11.2012

Michael Schrodi als Bundestagskandidat gut platziert

von Michael Kausch in Allgemein, Landkreis, Personen

Michael Schrodi, Bundestagskandidat der SPD im Wahlkreis Dachau-Fürstenfeldbruck

Die Chancen der SPD im Bundeswahlkreis Dachau/Fürstenfeldbruck, ab nächstem Jahr wieder einen Bundestagsabgeordneten zu stellen, stehen gut. Der 33-jährigeMichael Schrodi aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck setzte sich beim SPD-Parteitag zur Reihung der Liste in Oberbayern am vergangenen Samstag in Freising bei der Bewerbung um den aussichtsreichen vierten Listenplatz für Männer schon im ersten Wahlgang gegen zwei Mitbewerber durch. Damit ist ein Platz unter den 20 ersten Bewerberinnen und Bewerbern auf der Landesliste nicht mehr ausgeschlossen, der bei einem im Vergleich zu 2009 besseren SPD-Ergebnis in Bayern den Einzug in den Bundestag in greifbare Nähe rücken lässt.
Der SPD-Chef im Landkreis Dachau, MdL Martin Güll, freut sich über das Ergebnis und die große Chance, ab Herbst 2013 wieder mit einem eigenen Wahlkreisabgeordneten in Berlin vertreten zu sein. „Das schwarz-gelbe Regierungschaos sowohl in Berlin als auch in München macht deutlich, dass die SPD Regierungsverantwortung übernehmen und den überfälligen Politikwechsel in Richtung mehr soziale Gerechtigkeit angehen muss“, so der Dachauer SPD-Landtagsabgeordnete Güll. „Wir werden auch im Landkreis Dachau alles tun, Michael Schrodi im Wahlkampf zu unterstützen.“


17.07.2012

Michael Schrodi ist Bundestagskandidat der SPD im Wahlkreis Dachau-Fürstenfeldbruck

von Michael Kausch in Allgemein, Personen

Michael Schrodi mit Martin Güll und Kathrin Sonnenholzner

Mit deutlicher Mehrheit wählten die Delegierten der Sozialdemokraten im Bundestagswahlkreis Dachau-Fürstenfeldbruck vor wenigen Tagen Michael Schrodi zum Bundestagskandidaten für die nächste Wahl zum Berliner Parlament. Michael Schrodi ist 33 Jahre alt, Gymnasiallehrer und Vorsitzender der SPD Kreis Fürstenfeldbruck, sowie aktiver Gemeinderat in Gröbenzell.
Für den anstehenden Bundestagswahlkampf kann sich Schrodi nicht nur auf die tatkräftige Unterstützung der sozialdemokratischen Landtagsabgeordneten aus Fürstenfeldbruck Kathrin Sonnenholzner und Dachau Martin Güll verlassen, sondern auf alle Genossinnen und Genossen im Bundestagswahlkreis.