Verbesserungen für Jung und Alt – Rückblick der SPD-Gemeinderatsfraktion auf 2009

Ingrid Waizmann

Ingrid Waizmann

Das vergangene Jahr 2009 war für uns Gemeinderäte ein arbeitsreiches aber auch erfolgreiches Jahr. Die durch Sachlichkeit geprägte Zusammenarbeit im Gemeinderat brachte sehr viele Projekte auf den Weg:

Der hohe Anspruch unserer Jugendarbeit wurde durch die Gründung eines Zweckverbands Kooperation Jugendarbeit bestätigt. Kinder und Jugendliche der Mitgliedsgemeinden Altomünster, Fahrenzhausen, Indersdorf, Petershausen, Röhrmoos, Reichertshausen und Haimhausen werden davon profitieren.

Zahlreiche Anmeldungen für die Betreuung unserer Kleinsten machen die Einrichtung einer weiteren Kinderkrippe erforderlich. Diese wird ab Frühjahr 2010 unter der Trägerschaft der Gemeinde im Rotkreuz-Kindergarten eingerichtet und unsere Kleinkinder aufnehmen.

Seit dem 1. Spatenstich ist der Bau für das betreute Wohnen weit fortgeschritten. Senioren können sich bereits auf ihren Einzug freuen, denn das Gebäude wird im September 2010 bezugsfertig sein.

Für das Baugebiet Mooswiesen, östlich der Marienmühle in Otterhausen gelegen, laufen die Planungen. Es soll dort ein Einheimischen-Modell realisiert werden damit Einheimische und junge Familien zu einem günstigen Preis Bauland erwerben können.

Die Probephase für die Erweiterung der Busverbindungen im ÖPNV wird fortgesetzt. Dabei wurde die Streckenführung seit Dezember so erweitert, dass die Busse auch Haltestellen in Ottershausen anfahren.

Bedürftige Bürger werden bei Fahrten mit dem MVV durch die Gemeinde unterstützt. Sie erhalten auf Nachweis kostenlos MVV-Tickets zur Verfügung gestellt.

Zusätzlich zur Errichtung einer neuen Urnenwand mit 68 Urnennischen wurden Wege und Plätze im Friedhof saniert. Feste Beläge, meist mit Klinker, machen den Friedhof zu jeder Jahreszeit leicht und sicher begehbar. Besucher mit Gehwagen und Rollstuhlfahrer können sich jetzt im Friedhofsgelände problemlos bewegen.

Radlfahrer und Spaziergänger freuen sich über den Bau eines neuen Geh- und Radwegs nach Amperpettenbach. Um die Verkehrssicherheit an der Kreuzung Amperpettenbach/Kreisstraße zu erhöhen, wurde dort gleichzeitig in Zusammenarbeit mit dem Landkreis ein Verkehrskreisel gebaut.

Entlang der B13 ist auf der östlichen Seite ein Radweg von Fahrenzhausen nach Maisteig geplant, der stellenweise über Haimhauser Gebiet führt. Dieser Weg wird wahrscheinlich am Maisteig in den bereits vorhandenen Radweg nach Unterschleißheim münden. Eine Über- oder Unterführung von der Ost- auf die Westseite der B13 ist also erforderlich. Wir fordern heute schon das staatliche Straßenbauamt auf, hier für einen gesicherten Übergang zu sorgen und ihn entsprechend herzustellen.

Um den Ausbau von alternativen Energien zu fördern und damit gleichzeitig den Ausstoß von CO2 zu verringern begrüßen wir die Planung einer Erweiterung der kommunalen Fotovoltaikanlage durch eine private Betreibergruppe. Das Kommunalunternehmen beabsichtigt, sich dieser Gruppe anzuschließen.

Für alle diese Entscheidungen hat sich die Gemeinderatsfraktion der SPD Haimhausen nachhaltig eingesetzt.

In 2010 den Bürgerwillen umsetzn   

Zwei Bürgerentscheide bestimmen einen Teil unserer Arbeit im Jahr 2010. Der Bürgerauftrag für die Übernahme eines Teilstücks der St2339 in Gemeindebesitz wird bereits bearbeitet. Das staatliche Straßenbauamt überprüft zur Zeit den Sanierungsbedarf der Straße. Gleichzeitig wird ein Vertrag zur Übergabe der St2339 an die Gemeinde vorbereitet.

Die Überplanung der Hauptstraße ist bereits öffentlich ausgeschrieben. Im Frühjahr stellen Städteplaner und Landschaftsarchitekten in einem Wettbewerb ihre Konzepte für die Gestaltung der gesamten Straße vor. Desweiteren sind sie aufgefordert, eine konkrete Lösungsmöglichkeit für den Straßenabschnitt Schloßklause/Dorfstraße (Brauereiberg) aufzuzeigen. Die Durchführung eines Wettbewerbs hat den Vorteil, dass für uns die optimalen Möglichkeiten für die Gestaltung der Hauptstraße herausgefiltert werden.

NEU: Die SPD Haimhausen jetzt auch im Internet: www.spd-haimhausen.de

Die SPD-Fraktion freut sich auf eine weitere konstruktive Zusammenarbeit mit allen Fraktionen im neuen Jahr 2010. Wir Sozialdemokraten werden uns dabei im Wohl der Bürgerinnen und Bürger und an deren Vorschlägen und Ideen orientieren. Auf unserer neuen Internet-Seite können Sie nicht nur lesen, was uns bewegt, sondern Sie können uns auch Ihre Meinung sagen. Sie finden uns unter www.spd-haimhausen.de. Wir freuen uns auf Sie!

1 Antwort
  1. Hildegard Schöpe-Stein
    Hildegard Schöpe-Stein says:

    😉 Liebe Ingrid, liebe Haimhauser SPDler,
    in letzter Zeit erhalten ich immer wieder von Google Alert Hinweise auf Martin Güll, MdL, die auf Deiner/eurer Homepage zu finden sind. Und jetzt muss ich euch einfach mal schreiben, dass ich von eurer Seite richtig begeistert bin. Glückwunsch!
    Herzliche Grüße Hildegard

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Weitere Informationen zum Datenschutz.